wfd://17/603

Die aktuellen Rundbriefe des Frauenfinanzdienstes

Alle meine Kundinnen und Kunden erhalten regelmäßig Rundschreiben zu ausgewählten Themen. Zuletzt ging es dabei um die Geldanlage für Ältere, die fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherung oder um die Absicherung von Kindern. Jeweils zum Quartalsbeginn gibt es zusätzlich etwas ausführlichere Informationen zu gesetzlichen Veränderungen, die beispielsweise die Sozialversicherungen und das Thema Steuern betreffen, und zu aktuellen Trends in der Finanzbranche. Dadurch möchte ich Ihnen Impulse geben für die Finanzplanung und für die Aktualisierung Ihrer Strategie. Der Verteiler umfasst momentan 3.500 Personen. Dadurch stehen wir kontinuierlich miteinander in Kontakt, auch wenn Sie einmal für eine längere Zeit keinen Beratungsbedarf haben sollten.
 

Der Rundbrief 2/2018 von Heide Härtel-Herrmann
Gegen den Strom –
Die private Rentenversicherung mit Garantieverzinsung passt auch heute noch oft ins Konzept.
Auch wenn diese klassische Variante der privaten Altersabsicherung wegen der Niedrigzinsen unbeliebt geworden ist: Es immer noch gibt Argumente für dieses Produkt. Aber auch für die Notwendigkeit, sich bei der Auswahl gut beraten zu lassen. Mehr dazu - und weitere Tipps -  im aktuellen Rundbrief.

Der Rundbrief 1/2018 von Heide Härtel-Herrmann
Aufstockung der Rente aus vorhandenem Vermögen
Wie kann vorhandenes Vermögen zur Aufstockung der eigenen Rente eingesetzt werden oder ein regelmäßiges Zusatzeinkommen abwerfen, das ab sofort oder in einigen Jahren benötigt wird? Im aktuellen Rundbrief werden dazu ausgewählte Beispiele einer alternativen Anlagestrategie vorgestellt. Und vieles mehr…


Der Rundbrief 3/2017 von Heide Härtel Herrmann
Beim Immobilienkauf klaffen Wunsch und Wirklichkeit immer weiter auseinander. Was zu beachten ist und welche Alternativen sich aus dem Bereich der Beteiligungen anbieten, lesen Sie in diesem Rundbrief, und vieles mehr…


Der Rundbrief 2/2017 von Heide Härtel-Hermann
Die persönliche Absicherung für das Alter und für Notfälle des Lebens wie Berufsunfähigkeit und Pflegebedürftigkeit soll möglichst viele Wünsche gleichzeitig erfüllen. Aber der Markt ist komplex, und die Produkte sind kaum vergleichbar. Die größten Veränderungen der letzten Jahre haben sich bei der Altersversorgung vollzogen und betreffen sowohl die gesetzliche als auch die private Absicherung. Ebenso wie für die Berufsunfähigkeitsversicherung und die Absicherung des Pflegerisikos gilt: Eine gute und unabhängige Beratung war noch nie so wichtig wie heute.

Der Rundbrief 1/2017 von Heide Härtel-Herrmann
In meinen Beratungen ist es jetzt die am häufigsten gestellte Frage: Welche Auswirkungen könnte Donald Trump auf uns und unsere Geldanlage haben? Eine durchaus berechtigte Frage. Meine Vermutung: Nicht nur in der Politik, sondern auch bei der Vermögensgestaltung wird sich die Polarisierung verschärfen: Die einen wollen „Hauptsache Gewinne - egal wie“ und setzen auf Kohle und Atomkraft, auf Öl, Rüstung und Banken. Die andere Seite investiert dagegen vor allem in sogenannte Zukunftswerte und setzt auf Nachhaltigkeit. Die zweite Strategie ist nicht allein politisch, sondern auch wirtschaftlich vernünftig. Und: Sie liegt im Trend.

Der Rundbrief 3/2016 von Heide Härtel-Herrmann
Zu den beiden wichtigsten Finanzprodukten – Investmentfonds und Rentenversicherungen – bietet der Rundbrief Entscheidungshilfen. Die Themen: Das Nachhaltige Strategiedepot – zwei Jahre praktische Erfahrung. Und: Die private Rentenversicherung mit lebenslanger Garantie - kein Auslaufmodell.

Der Rundbrief 2/2016 von Heide Härtel-Herrmann
Frauen und Geld - ein Thema mit vielen Facetten
Vermögensgestaltung, Altersvorsorge, Berufsunfähigkeitsversicherung, Immobilienfinanzierung, Erbschaft... Frauen sind keine "defizitären" Wesen, die endlich lernen müssten, es so zu machen, wie die Männer. Sie wollen individuelle und unabhängige Beratung und sind Vorreiterinnen für ein zeitgemäßes Herangehen an die private Finanzplanung. Deshalb wissen auch viele Männer unsere Klarheit, Kompetenz und Unabhängigkeit zu schätzen.

Der Rundbrief 1/2016 von Heide Härtel-Herrmann
Vorteile einer frühzeitigen Absicherung junger Leute.
Immer mehr Eltern sparen für ihre Kinder, und Großeltern kümmern sich um die Absicherung ihrer Enkel. Der Rundbrief bietet allen, die ebenfalls darüber nachdenken, Unterstützung an. Schwerpunktthemen: Berufsunfähigkeitsversicherung für junge Leute, finanzielles Polster für die Ausbildung, langfristige Ansparpläne für die Altersversorgung. Außerdem u.a.: aktuelle Tipps zur Geldanlage.

Der Rundbrief 4/2015 von Heide Härtel-Herrmann
Schwerpunkt: Ohne Privatrente geht es nicht.
Die private Rentenversicherung wird derzeit wieder heftig diskutiert. Wird der gesetzliche Garantiezins abgeschafft? Wie wichtig ist eigentlich der Garantiezins im Verhältnis zu den Überschüssen insgesamt? Welche Rolle spielt die Auswahl des richtigen Anbieters? Ist die die selbstgenutzte Immobilie nicht viel besser für die Altersvorsorge? Argumente zu diesen Fragen und Tipps u.a. zur privaten Pflegeversicherung und zu neu angebotenen Pflegeappartements finden Sie im aktuellen Rundbrief.

Der Rundbrief 3/2015 von Heide Härtel-Herrmann
Schwerpunkt: Finanzielle Lebensplanung in Zeiten steigender Lebenserwartung.
Wir alle brauchen einen guten Plan für die lange Zeit des Ruhestands. Der Rundbrief beschreibt an typischen Beispielen, welche Maßnahmen in bestimmten Lebens- und Einkommenssituationen besonders wichtig sind. Im Fokus: Die Vorzüge von Betriebsrenten und die private Erwerbsunfähigkeitsversicherung. Außerdem wie immer aktuelle Tipps zu Pflegeimmobilienfonds, Zweitmarkt-Windparkfonds und zu Nachhaltigen Strategiedepots.

Der Rundbrief 1/2015 von Heide Härtel-Herrmann (140 kb)
Schwerpunkt: Nachhaltiges Investment
In der herkömmlichen Finanzberatung werden grüne Finanzprodukte nur selten angeboten. Die Praxis zeigt aber, dass es mittlerweile viele Wege zu einer nachhaltigen Vermögensgestaltung gibt. Sie können Ihr Geld in Investmentfonds oder Einzelwertpapiere stecken, unternehmerische Beteiligungen oder Immobilien erwerben und sich sogar für Versicherungen entscheiden, die „grüne“ Anlagestrategien verfolgen. Im Rundbrief werden einige dieser Möglichkeiten vorgestellt.

Der Rundbrief 4/2014 von Heide Härtel-Herrmann (210 kb)
Schwerpunkt: Die private Rentenversicherung in der Diskussion
Sind die zum Jahreswechsel reduzierten Garantiezinsen ein ernst zu nehmendes Argument, jetzt einen Vertrag abzuschließen? Meine Antwort: Wer sowieso eine Rentenversicherung, eine Berufsunfähigkeits- oder Pflegeversicherung braucht, sollte möglichst noch in diesem Jahr etwas tun, aber auch wissen: Entscheidend sind die Qualität des Anbieters und der individuell passende Tarif.
Lesen Sie sechs  Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um die private Rentenversicherung.

Der Rundbrief September 2014 von Heide Härtel-Herrmann (pdf 158 kb)
Schwerpunkt: Investmentfonds für alle - Fünf Strategiedepots mit Nachhaltigkeitsprofil. Wir wählen aus dem gesamten Spektrum der vorhandenen Fonds diejenigen aus, die neben der Rendite auch ökologische und ethische Aspekte berücksichtigen. Und stellen sie dann nach Risiko und Ertragschancen zu Strategiedepots zusammen, die periodisch kostenlos umgeschichtet werden.
Weitere aktuelle Informationen gibt es u.a. zu Renten- und Berufsunfähigkeitsversicherungen.

Der Rundbrief Mai 2014 von Heide Härtel-Herrmann (pdf 148 kb)
Schwerpunkt: Wir suchen nicht die passenden Kunden für unsere Produkte, sondern die passenden Produkte und individuelle Lösungen für unsere Kundinnen und Kunden. Wir zeigen Ihnen anhand einiger Beispiele, wie Sie sich rechtzeitig und kostengünstig für solche Fälle versichern können, die Sie im Ernstfall existenziell gefährden.
Plus: Weitere aktuelle Informationen - neu layoutet.

Der Rundbrief Februar 2014 von Heide Härtel-Herrmann (pdf 148 kb)
Schwerpunkt: Die Immobilie als Kapitalanlage - kaufen, wo es noch günstig ist. Plus: Weitere aktuelle Informationen. Mit neuem Layout.

Der November- Rundbrief von Heide Härtel-Herrmann (pdf 1,4 mb)
Ein gutes Altersvorsorgekonzept ist kein Sammelsurium von Einzelprodukten, sondern besteht aus aufeinander abgestimmten Elementen: Immobilien und ausgewählte Beteiligungen, die — je nach Budget — mit Investmentfonds und privaten Rentenversicherungen individuell kombiniert werden. Der Rundbrief enthält einige konkrete Empfehlungen für Sachwerte, die eine attraktive Alternative zu überteuerten Wohnimmobilien sein könnten. Ein weiterer Schwerpunkt: Weshalb man sich bei der Auswahl einer privaten Rentenversicherung auf keinen Fall an den gängigen Zeitschriftenvergleichen orientieren sollte.

Der Herbst-Rundbrief von Heide Härtel-Herrmann (pdf 440 kb)
Sie müssen sich entscheiden, so liest man derzeit überall, was Ihnen lieber ist: entweder hohe Sicherheiten für Vermögen und Sparraten bei extrem niedrigen Zinsen oder mehr Risiko, verbunden mit der Aussicht auf eine Belohnung durch höhere Erträge. Müssen Sie das wirklich? Ich habe mich auf die Suche gemacht und Finanzprodukte ausgewählt, mit denen das Schwankungs- und Verlustrisiko begrenzt oder weitgehend vermieden werden kann und die dennoch eine attraktive Verzinsung bieten...
Informationen über

Neu und nur kurze Zeit im Angebot: Eine besondere Absicherung gegen Berufsunfähigkeit

Der Rundbrief April 2013 von Heide Härtel-Herrmann (pdf 460 kb)
Sicherheit rangiert bei den meisten Deutschen eindeutig auf Platz eins der persönlichen Vorgaben für die Geldanlage.  Deshalb sind Festgeldkonten in den Jahren der Finanzkrise zum großen Hit geworden. Die Zypernkrise hat da einiges durcheinander gebracht. Wie verlässlich sind Einlagensicherung und staatliche Garantien wirklich? Zwar wissen alle, dass Deutschland nicht Zypern ist, aber der Geist der Verunsicherung ist aus der Flasche. Was man deshalb wissen sollte: Was sind eigentlich Einlagen? Und ebenso wichtig: Bei welchen Geldanlagen handelt es sich nicht um Einlagen? Einige derartige Anlagemöglichkeiten wie offene Investmentfonds und Pflegeimmobilien werden im aktuellen Rundbrief vorgestellt.

Der Rundbrief Februar 2013 von Heide Härtel-Herrmann (pdf 210 kb)
Wer verstärkt in Aktien anlegen möchte, sollte vorsichtig agieren und etappenweise Anteile an Aktienfonds kaufen (Ansparpläne). Meine Favoriten: Nachhaltigkeitsfonds, die sich mit modernen Wachstumsthemen befassen.
Immobilienpreise haben in vielen Großstädten -- so auch in Köln -- astronomische Höhen erreicht. Deshalb bieten wir den Kauf denkmalgeschützter Wohnimmobilien in Leipzig an: Kaufen, wo es noch günstig ist.
Nachhaltiges Investment in einen geschlossenen Sonnenparkfonds unterscheidet sich fundamental von einem direkten Engagement in Solaraktien. Wir empfehlen einen Fonds, mit dem sie an acht Sonnenparks in Deutschland beteiligt sind. Damit nutzen Sie die gesetzlich geregelten Vergütungssätze, die für 20 Jahre festgeschrieben sind, auch wenn die Fördersätze für neue Kraftwerke weiter sinken.
Die neue staatlich bezuschusste Pflegeversicherung („Pflege-Bahr"): Wir recherchieren die neuen Produkte für Sie und bieten die besten ab April 2013 an.

Der Rundbrief November 2012 von Heide Härtel-Herrmann (pdf 260 kb)
Schwerpunkt des November-Rundbriefs ist „Die Immobilie als Geldanlage - Alternativen zur Eigentumswohnung". Dass die selbstgenutzte Immobilie der beste Inflationsschutz und die ideale Altersabsicherung sei, ist zwar eine verbreitete Meinung, aber häufig ein Mythos. Als Alternativen werden drei Anlagevorschläge vorgestellt, die bereits mit einer Mindestbeteiligung von jeweils 10.000 € bzw. 20.000 € (plus Agio) gezeichnet werden können: ein Immobilienzweitmarktfonds, eine Investition in einen Uni-Neubau, sowie ein Pflegeimmobilien-Fonds. Außerdem enthält der Rundbrief eine Übersichtstabelle zu den Auswirkungen von Unisex-Tarifen auf verschiedene Versicherungsprodukte. Für alle, die sich noch nicht entschieden haben, dies aber in den kommenden sechs Wochen tun sollten.

Der Rundbrief Oktober 2012 von Heide Härtel-Herrmann (pdf 540 kb)
Der Oktober-Rundbrief geht auf zwei Themen ein, mit denen sich viele Menschen derzeit beschäftigen: Altersarmut und Inflation. Dabei ist es gut zu wissen, dass es sich hierbei keineswegs um „Naturereignisse" handelt, auch wenn mit den Argumenten „Demografie" und „Geldmenge" dieser Eindruck gern vermittelt wird. Das Hauptanliegen dieses Newsletters sind Empfehlungen für den Immobilienkauf und aktuelle Anregungen für die private Altersabsicherung.

Der Rundbrief August 2012 von Heide Härtel-Herrmann (pdf 130 kb)
Diesmal mit dem Schwerpunkt: Möglichst risikoarme Geldanlage - wie geht das? Regelmäßig kleine Beträge ansparen - mit Bausparen / für die Rente / für den Pflegefall Größere Beträge auf einmal anlegen - Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Investition in Sachwerte: Wohnimmobilien / geschlossene Immobilienfonds / Beteiligungen in Erneuerbare Energien-Fonds / Zweitmarktfonds für Immobilien und Erneuerbare Energien

Der Rundbrief Juni 2012 von Heide Härtel-Herrmann (pdf 120 kb)
Viele machen sich in diesen Tagen große Sorgen um die Sicherheit von Vermögen und Ersparnissen. Nach meiner Einschätzung ist dies nicht völlig unberechtigt. Angesichts der Instabilitäten im internationalen Bankensektor ist das Streben nach Sicherheit bei der Geldanlage absolut vordringlich. An zwei Beispielen möchte ich Ihnen aufzeigen, dass Sorgen manchmal auch relativiert werden können: 

Neu abzuschließende private Rentenversicherungen sind für Frauen bereits jetzt zu Unisex-Tarifen möglich. Männer können noch die alten für sie günstigeren Beiträge nutzen.

Der Rundbrief April 2012 (pdf 600 kb)
Mit der anstehenden Umstellung der Versicherungstarife auf Unisex sind zukünftig nur noch gleiche Beiträge für Frauen und Männer erlaubt. Weshalb Männer, für die es in den wichtigsten Absicherungsbereichen danach teuerer werden wird, nicht bis zum vorgeschrieben Termin abwarten sollten, wird mit drei Argumenten begründet: Einige (große) Versicherer stellen schon im Sommer um (1). Die alten bis dahin noch möglichen Verträge behalten in der gesamten Laufzeit die günstigen Beiträge (2). Die Konzepte der Versicherungen ändern sich nach der Preiserhöhung nicht (3).
Im zweiten Teil des Rundbriefes werden für alle - Frauen und Männer - drei besonders interessante Finanzprodukte zu Geldanlage und Vermögensaufbau empfohlen.