Frauen tun sich bei finanziellen Anlagen oft schwer und sind weniger risikofreudig als Männer. Das ist aber noch kein Gelduntergang. Denn ich versuche hier ein wenig gegenzusteuern und plädiere für eine gesunde Mischung. Heide Härtel-Herrmann

Unabhängig beraten, vermitteln, betreuen.

Sie können sich ohne Verkaufsdruck und vor allem wirklich unabhängig beraten lassen. "Unabhängig" bedeutet für uns, dass wir hinsichtlich der Vermögensstrategie, zu der wir Ihnen raten, aber auch bei der Produktempfehlung im einzelnen keine Vorgaben von "außen" oder "oben" kennen. Wir entscheiden danach, was zu Ihnen persönlich am besten passt. Sie werden den Unterschied zwischen "scheinbar unabhängig" und "wirklich unabhängig" sachlich überprüfen, aber auch im Gespräch direkt erleben können. Denn Frauen haben Antennen für Glaubwürdigkeit.

Wir vermitteln Finanzprodukte

Wenn Sie im Anschluss an die Beratung eine Empfehlung von uns umsetzen möchten, unterbreiten wir Ihnen dazu konkrete Vorschläge. Sie können sich alle Finanzprodukte, die Ihnen zusagen, auch von uns vermitteln lassen. Sie müssen sich also nicht auch noch selbst darum kümmern, wo man diese überhaupt bekommt.

Sie werden anschließend weiter betreut

Sobald der Frauenfinanzdienst Ihnen ein Finanzprodukt vermittelt hat, sind Sie unsere Kundin. Selbstverständlich sind Serviceleistungen, die damit in Verbindung stehen, für Sie dann kostenlos. Und für später gewünschte telefonische oder persönliche Beratungsgespräche wird keine erneute Beratungsgebühr in Rechnung gestellt.

"statusbezogene Erstinformation"

Seit Mai 2007 hat der Gesetzgeber eine Informationspflicht zum Versicherungsvertragsgesetz erlassen, der wir hiermit gerne nachkommen: Heide Härtel-Herrmann ist nach § 34 d Abs. 1 Versicherungsmaklerin. Für die in der Beratung engagierten Mitarbeiterinnen gilt dies ebenfalls.
Weitere Informationen dazu finden Sie im pdf-Dokument.

 

Kundinnenorientierte Finanzprodukte.

Offene und geschlossene Investmentfonds, Beteiligungen an Immobilien im In- und Ausland, Windparkfonds, Schiffsbeteiligungen und Einzelcontainer, Renten- und Lebensversicherungen (klassische, fondsgebundene und Britische Variante), Berufsunfähigkeitsversicherungen, VeranstaltungAnspar- oder Auszahlpläne mit und ohne Fonds, Ökoanlagen, Sofortrenten, Garantie-, Dach- oder Mischfonds, Direktversicherungen, Pensionskassen, Secondhand-Lebensversicherungen und vieles mehr.

Zusammen mit den FinanzFachFrauen bundesweit haben wir speziell für unsere Kundinnen und Kunden einen eigenen aktienorientierten Dachfonds mit Risikobremse entwickelt. Einige "Nebenprodukte" werden ausschließlich an unsere Kundinnen im Rahmen der Betreuung vermittelt. Dazu gehören die Riesterrente, Bausparverträge, Risikolebens-, Unfall- oder Zusatzpflegeversicherungen.